Grundlagen einer Beziehung – Warum dein Beziehungsstress vorprogrammiert ist
22. April 2019
Du bist genial – Alexander Vitocco
21. Mai 2019
Show all

Was ist in einer Beziehung wichtig

 

Was ist wichtig in einer Beziehung



Lesezeit: 7 min - Erfolgsversprechen: Lebenslänglich


Was ist wichtig in einer Beziehung, eine Frage die ich immer wieder gestellt bekomme und die man kaum in einem Satz beantworten kann. Das Leben bietet viel zu viele Facetten um eine einheitliche Antwort geben zu können. In meinen Coachings hingegen, bemerkte ich immer wieder Gemeinsamkeiten auf die ich in diesem Blogpost eingehen möchte.

Also bist du bereit?

Kannst du dich noch an deine Anfangszeit mit deinem Partner erinnern? Die ersten Wochen und Monate bis ihr gemeinsam in eine Wohnung gezogen seid. Wie sehr kannst du dich noch daran erinnern? Nehme dir einen Moment Zeit, um dich in dieses Gefühl zu versetzen und genieße die Erinnerungen.


Schließe deine Augen und fühle dich hinein.



Bist du wieder da? Na wie war es?

Fühltest du noch die Schmetterlinge im Bauch und die Aufregung? Spürst du die Neugier? Merkst du innerlich wie du dich angezogen fühlst? Wie dein Kopf immer mehr Bilder in deinem Kopf kreiert und wie du dich innerlich auf deinen Partner freust.

Ein Zustand, den man sich gern nach zwei, fünf oder mehr Jahren mit dem Partner sehnt und man irgendwie keine Ahnung hat was in der Zwischenzeit passiert ist, damit dieses belebende und freie Gefühl verschwunden ist. Manch einer denkt sich jetzt: "Ja das ist so, das ist bei allen so, also gibt es nichts anderes!".

Nur muss ich da leider enttäuschen, nur weil es bei den meisten Menschen in der Beziehung so ausschaut, heißt es nicht, dass deine Realität genauso sein muß. Bis vor einigen Jahren dachte ich noch das gleiche und wunderte mich, warum sich meine Beziehung, mit der Zeit so schwer und träge anfühlte.

Was ist geschehen, damit sich heute dein Beziehungsalltag eher müde, träge und lustlos anfühlt? Wo ist der Reiz der Begehrtheit geblieben, die Neugier, die dein Interesse weckt. Wird dein Beziehungsalltag vielmehr von Unzufriedenheit, Streit und Konflikten bestimmt?


Es liegt an dir, was du daraus machst.



Du kannst mit dieser Situation unzufrieden weiterleben oder du beginnst deine innere Einstellung zu ändern. Wenn du jetzt mein Gratis eBook gelesen hast, weißt du mittlerweile, dass wir unser heutiges Leben auf der Grundlage unserer Erziehung und den daraus resultierenden Gewohnheiten unbewusst führen, ohne überhaupt zu wissen, warum wir etwas so tun, wie wir es tun. Ich weiß, es hört sich etwas verwirrend an, doch wenn du mein eBook gelesen hast, wirst du verstehen, was ich damit sagen möchte.


Banner NL

Die Wahrheit ist: Veränderung beginnt bei dir und nicht bei deinem Partner.



Am Anfang jeder Beziehung steht das "verliebt sein" und dieses " verliebt sein" bringt einen emotionalen Zustand der Toleranz und Verständnis mit sich, der die Beziehung am Anfang so perfekt und vollkommen wirken lässt. Mehr zu dem Thema "verliebt sein" findest du in meinem Bolgpost: Warum du lieber nicht verliebt sein solltest. Diese Toleranz und das Verständnis lässt dich im Zustand des "verliebt sein" über unliebsame Gewohnheiten deiner neuen Bekanntschaft hinwegsehen.

Das klappt am Anfang ganz gut, nur auf Dauer leider nicht. Viele Menschen saßen vor mir, die verzweifelt versuchten, ihren Partner, ihren Bedürfnissen und Vorstellungen anzupassen, wodurch der ganze Beziehungsstress überhaupt entsteht. Das führte dazu, dass die Beziehung kurz vor dem aus stand und als ich beiden erzählte, dass sie aufhören sollen, ihren Partner ständig verändern zu wollen, sahen mich beide mit großen Augen an und konnten es erst gar nicht glauben.

Das mag man im ersten Moment wirklich kaum glauben, da wir in unserer Erziehung genau das gegenteilige erfahren haben und mit diesem denken gehen wir in eine Beziehung. Am Anfang scheint es auch so, als wäre alles super, alles toll. Nur nach und nach kommen all die vielen Kleinigkeiten hoch, die dich an deinem Partner stören.

Diese Gewohnheit haben wir unbewusst durch unsere Erziehung verinnerlicht und sind ständig damit beschäftigt deinen Partner nach deinen Vorstellungen ändern zu wollen. Bis zu einem gewissen Grad funktioniert das ja auch. Nur irgendwann ist der Punkt erreicht, in dem weder du noch dein Partner sich verändern wollen. Und genau das ist der Punkt an dem du denkst: "Wir passen nicht zusammen, es ist nicht der richtige oder ihr habt euch auseinander gelebt".


Es möchte jeder so akzeptiert werden, wie er ist, auch du.



Vielmehr solltest du anfangen auf dich selbst zu achten und auf dich konzentrieren, statt auf das zu schauen was dich an deinem Partner stört. Schau mal auf den Anfang eurer Beziehung, da hast du deinem Partner das Verständnis gegeben, welches du dir selbst wünschst und es hat funktioniert.

Am Anfang eurer Beziehung wart ihr glücklich und harmonisch und das könnt ihr jetzt auch erleben. Ich erlebe das jeden Tag mit meiner Freundin und wir sind jetzt über 5 Jahre zusammen. Beginne deiner Beziehung, deinem Freund das zu geben was du dir selbst wünschst und du wirst sehen, fühlen und spüren wie deine Beziehung von neuem belebt wird. Höre auf etwas an deinem Partner verändern zu wollen, beginne bei dir selbst.


Integriere die 3 nachfolgenden Tipps in deinen Beziehungsalltag.



Tipp 1:
Geben statt nehmen: Dank unserer Erziehung haben wir gelernt, erst geben zu können, wenn wir etwas bekommen haben. Wir vergessen dabei, dass wir auch viel Immaterielles zu geben haben. Sei es ein Lächeln, eine Umarmung oder und etwas Verständnis, glaube mir mit Verständnis wirst du viel bewirken können, nicht nur in Deinem Beziehungsalltag. Denn mit Geben wirst du schnell merken, dass Jesus vor mehr als 2000 Jahren recht hatte, als er sagte: Geben ist seliger denn nehmen.

Gebe Deiner Beziehung das, was du dir selbst wünschst und gebe es ohne Erwartung.

Tipp 2:
Höre auf damit, alles was Dich irgendwie stört, ändern zu wollen. Du möchtest auch so akzeptiert werden wie Du bist und dein Partner möchte das auch.

Tipp 3:
Lebe im Bewusstsein, dass du für Harmonie und Glück in deinem Leben selbst verantwortlich bist und niemand anderes. Übernehme die Verantwortung für dich, deinem Leben und deiner Beziehung.

Solltest du Hilfe benötigen oder Fragen haben, so kannst du dich gern über mein Kontakt Formular melden oder bewerbe dich direkt auf ein kostenloses Coaching-Gespräch mit mir, indem wir schauen können, wie wir gemeinsam dein Problem lösen können. Vielen Dank fürs lesen und deiner Zeit. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Umsetzung.


Nie wieder unglücklich in Deiner Beziehung!
Egal ob Frust, Langeweile oder Enttäuschung Deinen Beziehungs-Alltag prägen - Wenn Du wieder glücklich werden willst hilft Dir mein Newsletter weiter: Als Danke schön für Deine Eintragung bekommst Du als Gratis - Geschenk das eBook - "Beziehungsstress Deinstallieren - 3 Schritte für mehr Zufriedenheit und Harmonie in deiner Beziehung"


Mit dem mit dem Klick auf "Anmelden" zum Newsletter erklärst Du Dich einverstanden, dass Du max. 2x pro Woche eine E-Mail mit Tipps, Empfehlungen und Angeboten zum Thema "Glücklich in einer Beziehung" erhältst und, dass Du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.  Mir ist klar, dass ich mich jederzeit wieder von dem Newsletter abmelden kann.




Wer schreibt hier eigentlich?


Nico Schmidt ist ausgebildeter Tischler und erlangte den akademischen Abschluss im Bereich der Erwachsenenbildung. Nachdem er die Welt nicht mehr so erleben wollte, wie sie ihm vorgesetzt wurde, entschloss er sich, Menschen dabei zu helfen, wie sie ihre Beziehungen wieder glücklicher, harmonischer und erfüllter gestalten können. Da jeder Mensch auf dieser Welt das Gefühl der wahren Liebe erfahren sollte.

Momentan entdeckt er die Welt und glaubt an das Gute im Menschen. Nico spricht davon, dass alle Menschen wieder die Liebe zu sich selbst entdecken sollten, weg von: Was können mirr andere Menschen geben, hin zu: Was kann ich anderen Menschen geben damit Leid und Habgier auf unserer Welt verschwinden.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.